Magnetische Kanone

So alltäglich und trotzdem spannend – von der Entdeckung von Magnetismus zu modernen Anwendungen und Supraleitung.

Magnetismusbanner

Kursinhalt

Im Rahmen einer Werkstatt bringen sich die Lernenden selber die Grundkenntnisse der Magnetostatik bei. Mit dem dabei erworbenen Wissen analysieren sie das Prinzip einer magnetischen Kanone und versuchen mittels selber konzipierter Experimente eine Stahlkugel auf eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu beschleunigen.

In einem weiteren Block können sie selber eine Magnetschwebebahn mit Hochtemperatur-Supraleiterzug in Betrieb nehmen.

Nach Wunsch kann der Workshop durch eine Laborbesichtigung, die Einsicht in aktuelle Forschungsprojekte gibt, abgeschlossen werden.

Magnetismus2

Kursziele

Die Lernenden sind mit den Grunderscheinungen der Magnetostatik vertraut.

Sie lernen im Rahmen eines kleinen Projektes Konzepte und Vorgehensweisen für die erfolgreiche Beantwortung einer physikalischen Forschungsfrage kennen.

Sie erlernen die technischen Fertigkeiten, um in kurzer Zeit ansprechende Ferrofluidbilder aufnehmen zu können.

Sie haben eine konkrete Vorstellung von einem Hochschullabor und den Tätigkeiten einer Forscherin.

Magnetismus4