Daten der Vergangenheit - Blick in die Zukunft

Warum können wir Klimaprojektionen für die kommenden 80 Jahre machen, obwohl es sehr schwierig ist, das Wetter zwei Wochen im Voraus zu prognostizieren? Was bedeutet Unsicherheit? Und woran können wir gute Klimamodelle erkennen?

Zu Beginn dieses Workshops beschäftigen wir uns mit dem Begriff «Modell» und erfahren, wie unser Alltag von verschiedensten Modellen geprägt ist. Anschliessend gehen wir der Frage nach, wie wir unser Wissen in ein Modell integrieren können. Anhand eigenständig durchgeführter Experimente analysieren wir einfache Interaktionen im Klimasystem und diskutieren Herausforderungen, welche uns bei der Modellbildung begegnen. Dabei wird aufgezeigt, was Unsicherheiten und Ungenauigkeiten sind und wie wir mit ihnen umgehen können. Weiter lernen die Teilnehmer*innen, was gute Klimamodelle ausmachen und wie Klimaprojektionen entstehen. Abschliessend schlüpfen die Teilnehmenden in die Rolle von politischen Entscheidungsträger*innen und erfahren so den Wert von Klimamodellen für unsere Gesellschaft im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung.

Spiderweb für Fachbereiche (Werte von 0 bis 5): Chemie=0, Geographie=4, Informatik=2, Mathe=1, Ethik und Gesellschaft=3, Wirtschaft und Politik=2, Physik=1, Biologie=1.

Es wird durch die verschiedenen Schritte der Erkenntnisgewinnung geführt, wobei der Einsatz und Erwerb von personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen im Vordergrund steht.

Spiderweb für Kompetenzen (Werte von 0 bis 5): Selbständigkeit=3, Zusammenarbeit=4, Informationen nutzen=3, Umgang mit Vielfalt=1, Presentation Skills=3, Probleme lösen=3, Konflikt-Fähigkeit=1, Selbstreflexion=2