Wettbewerb Irchel Park - Biodiversität

Irchelpark

Auf Entdeckungsreise durch den Irchelpark! Das Science Lab startete im Mai einen spannenden Online-Wettbewerb zur Artenvielfalt im Irchelpark.

Irchelpark

Diesen Sommer konnten Besucher und Besucherinnen des Irchelparks an einem Wettbewerb des Science Lab UZH teilnehmen. Die Aufgabe war, mit der «iNaturalist App» die Artenvielfalt im Irchel Park zu dokumentieren. Die so dokumentierte Vielfalt der Fauna und Flora im Irchelpark war beindruckend. Insgesamt wurden 961 Beobachtungen und 344 verschiedene Arten beobachtet. Inzwischen haben die Gewinner ihre Preise erhalten. Inaturalist: Irchel Biodiversity

 

Gewinner/innen des Wettbewerbs Irchel Biodiversität:

1. Platz: Gergely Gajda (552 Beobachtungen und 164 Arten)

2. Platz: Catrina Gian-Andrea (87 Beobachtungen und 74 Arten)

3. Platz: Romain Dupraz – erhält den dritten Platz für die Bestimmung und Bestätigung in der App von 140 beobachteten Arten.

Eine besonders seltene Art, die im Irchelpark beobachtet wurde, war ein ein Wintergoldhänchen (Regulus regulsus) am Südufer des grossen Teiches. Diese Vogelart ist in der Schweiz nicht so selten wie im übrigen Europa, kommt aber gewöhnlich in höheren Berglagen vor und nicht in einem öffentlichen Park.

Wir möchten uns bei allen Beobachtern und Beobachterinnen für ihre Teilnahme am Wettbewerb bedanken und hoffen, dass Sie weiter mit der «iNaturalist App» für das Projekt "Irchel Biodiversity" Daten sammeln.

Die Anleitung für die «iNaturalist App» finden Sie hier (PDF, 8386 KB)

Sammeln Sie Daten in der App für das Projekt "Irchel Biodiversity".